Neues Jahr, neue Halle, neues Turnier!

Am 20. Januar 2019 lud SV Lägern Wettingen zum ersten Mal (in der Vereinsgeschichte?) zum U15-Volleyball-Turnier nach Wettingen ein.

Von Mats Zellweger

Der Einladung folgten 10 ambitionierte Herren- und 4 Damenteams aus der halben Schweiz, um in der neuen 3fach Turnhalle Margeläcker um Ruhm, Ehre und Punkte zu kämpfen. 

Für den SVLW war die Ausführung eines U15-Turniers ein Novum. Ein solches Tagesturnier funktioniert anders: Während es bei klassisches Saisonvorbereitungsturnieren nur um Sachpreise geht und die Mannschaften dies nutzen, um eine Standortbestimmung durchzuführen, geht es beim U15 Turnier um Punkte für die Meisterschaft. Die Regeln sind ebenfalls leicht anders. Es wird bei den Herren mit eine Netzhöhe von 2.24m gespielt, bei den Damen 2.15m. Das Spielsystem muss bei allen Teams zwingend 6:6 sein, Permutationen sind nicht erlaubt. Zudem darf ein Spieler maximal 3 Mal hintereinander servieren. Die Teams messen sich an ganztägigen Turnieren in unterschiedlicher Zusammensetzung (nicht jedes Team nimmt an jedem Turniert teil) und sammeln so während der Saison Punkte, die in ein Gesamtklassement einfliessen. Der Turnierorganisator stellt die Infrastruktur, die Verpflegung sowie die Schiedsrichter für die Start- und Schlusspartien. Dazwischen müssen die Teams sich gegenseitig unter Anleitung eines Coaches „schiedsrichtern“. Da sich 10 Herrenteams aber nur 4 Damenteams angemeldet hatten, spielten die Herren immer nur 2 Sätze (und teilten sich ggf. die Punkte) während die Damen auf 2 Gewinnsätze spielen konnten.

Die ersten Teams trafen schon früh ein und wurden mit Tee, Kaffee und Gipfeli empfangen, während wir noch an den letzten Vorbereitungen waren. Der grosse Unterschied zu einem klassischen Saisonvorbereitungsturnier wurde schnell sichtbar: die Team-Entourage ist viel grösser! Während bei einem normalen Turnier die Teams eher klein sind (7-10 Spieler), kamen die meisten mit 10+ Spielern plus Eltern und Fans! So feuerten jeweils fast 100 Eltern und Betreuer ihre Spieler an, während sich ca. 100 Kids in den 3 Hallen austobten. Auch kamen viele SVLW Spieler-innen im Laufe des Tages mit ihren Familien vorbei, um einen Blick auf dieses erstmalige Spektakel zu werfen. Insbesondere die Küche war im Dauerstress. Birchermüesli schöpfen, Sandwiches nachproduzieren, Suppe schöpfen, Kaffee rauslassen und Kuchen verkaufen. Und Hotdogs, Hotdogs Hotdogs! Gefühlt ass jedes Kind mindestens 2 davon :-)

Da sich 10 Herren und 4 Damenteams angemeldet hatten, startete das Turnier bereits um 9 Uhr mit den ersten beiden Herrenbegegnungen in der 1. und 2. Stärkeklasse. Auf Feld 1 erwartete der TSV Jona (aktuell Platz 1) Volley Smash 05 Laufenburg-Kaisten (Platz 4) und machte kurzen Prozess: 25:13 lautete das Verdikt. Das erste Spiel der 2. Stärkeklasse auf Feld 2 begann gleich mit einer Überraschung: Der in der Gesamttabelle auf Platz 13 platzierte VBC Züri Unterland schlug den auf Zwischenrang 6 platzierten TV Lunkhofen klar mit 25:14, 25:9!
Ein wenig später starteten auch die U15 Damen auf Feld 3. Der VC Safenwil-Kölliken (Zwischenrang 10) wollte dem VBC Dulliken (Zwischenrang 15) keine Punkte schenken und schaffte dies mit 25:20, 25:16 relativ klar.

Es wurde nun in allen 3 Hallen serviert und angenommen, geblockt, gesmasht und verteidigt. Dank den vielen Zuschauern, Eltern und Fans kam auch richtig gute Stimmung auf. Insbesondere die 1. Stärkeklasse der Herren spielte auf hohem Niveau! Die Jungs zeigten knackige Angriffe und verteidigten wie die Grossen. Einige erfahrene Spieler und alte Hasen trauten ihren Augen nicht, was sie da sahen. Es war eine wahre Freude!

Das spielerische Highlight des Tages war wohl die Partie des Tabellenleaders TSV Jona gegen den direkten Verfolger SC Gym Leonhard in der 1. Stärkeklasse Herren. Die Joner Jungs waren sich der Sache ein wenig zu sicher und agierten ein wenig nachlässig im ersten Satz und verloren diesen prompt gegen die gut aufgestellten Leos aus Basel. Die Löwen gingen auch im 2. Satz in Führung und schienen lange Zeit den Vorsprung gegen ein immer besser spielendes Jona über die Runden retten zu können. Jona wurde sich aber ihrer Stärken immer bewusster: Sprungservices, harte Angriffe über die Positionen 2 und 4 und abwechslungsreiche Varianten reichten für den Turnaround. 25:20 und 19:25 hiess es am Ende, womit sich die Teams die Punkte teilten. Dank diesem Punkt ging der Tagessieg eines leicht besseren Ballquotienten (1.54 vs. 1.50) knapp aber verdient an den SC Gym Leonhard.

Bei den Herren der 2. Stärkeklasse war der 2. Satz des letzten Spiels ebenfalls äusserst spannend: Sollte der TV Arlesheim (Gesamtklassement Platz 10) auch den 2. Satz mit mind. 7 Punkten Vorsprung gegen Volley Schönenwerd (Gesamtklassement Platz 7) gewinnen, dann wäre Arlesheim auf dem 2. Tagesplatz, andernfalls erbte der TV Lunkhofen (Gesamtklassement Platz 6). Arlesheim führte zwischenzeitlich mit 8 Punkten, konnte aber den Vorsprung nicht komplett über die Runden retten und gewann „bloss“ 25:23. Lunkhofen bedankte sich mit dem besseren Ballquotienten (1.04908 vs. 1.02210) für den 2. Platz hinter dem VBC Züri Unterland, welcher mit einem Satzverhältnis von 7:1 das klar beste Team stellte und das Punktemaximum mit nach Hause nahm.

Bei den Damen holte sich der VC Safenwil-Kölliken diskussionslos den Tagessieg mit 9 Punkten und einem 6:0 Satzverhältnis. Der SV Tägerig 1 erarbeitete sich mit viel Kampfgeist den 2. Platz. Sie mussten als einziges Team zwei Mal über 3 Sätze und schlüpften am Schluss dank dem besseren Satzverhältnis knapp am VBC Dulliken vorbei.

20190120 U15 Herren 1

20190120 U15 Herren 2

20190120 U15 Damen 1
Das Turnier endete erfolgreich kurz vor 17:00 Uhr ohne Verletzte und mit vielen zufriedenen Gesichtern. Die Teams boten grossartige Spiele, Spannung und Emotionen. Der SV Lägern Wettingen sorgte mit einer Top Infrastruktur, guter Organisation und einem vielfältigen Turnierbeizli für optimale Rahmenbedingung. Das Turnier hat den Helfern viel Spass bereitet und wird hoffentlich wiederholt. Wir möchten uns bei allen Teams, Betreuern, Eltern, Fans, Kuchenbäckern, Sandwichstreichern und Helfern ganz herzlich bedanken! Ohne euch alle ist das nicht möglich. Merci, Danke, Grazie und auf Wiedersehen in Wettingen.

Einige Impressionen des Turniers sind hier zur finden: Zur Galerie

dsc_9413.jpg
Neues Jahr, neue Halle, neues Turnier!

zurück