2 Niederlagen an Mini-Heimrunde

Sowohl das D1 wie auch das Juniorinnen U17-Team verlieren ihre Heimspiele.

Das neu gegründete U17-Team steht somit auch nach dem dritten Spiel noch ohne Punkte da. Zu Beginn konnte das junge Team gut mit dem Gegner aus Frick mithalten, der erste Satz war sehr ausgeglichen - am Schluss ging dieser leider trotzdem mit 20:25 an den Gegner. Danach war der Widerstand etwas gebrochen. Trotz lauter Unterstützung durch zahlreiche Fans in der Halle gingen die Sätze zwei und drei klar an den Gast aus Frick: 13:25 und 11:25 hiess es am Schluss.

Köpfe nicht hängen lassen sondern weiter kämpfen - und fleissig trainieren! Von Spiel zu Spiel sind die Fortschritte sichtbar, es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis das U17-Team die ersten Punkte einfahren wird!

D1 weiter mit Verletzungssorgen

Beim anschliessenden D1-Match war das Team aus Aarau zu Gast. Nach einem tollen Start, bei welchem beide Teams ein hohes Niveau anschlugen, kam der Schock: Topscorerin Kim Egloff verletzt sich bei einem Duell am Netz. Von diesem Schock erholt sich das Team nicht mehr, der erste Satz ging verloren. Beim zweiten kann der Pace jedoch durchgezogen werden - das Team kämpft super in der Defense, spielt im Angriff clever, druckvoll und mit wenigen Eigenfehler, auch am Block scheint das Timing gefunden zu sein. Fazit: Satzgewinn 25:22. Leider sind dann die Sätze 3 und 4 wiederum schnell erzählt: Das Team kassiert zweimal eine Service-Serie, beide Male kann sich das Team nicht mehr zurückkämpfen und verliert am Schluss ein spannendes und intensives Spiel mit 1:3. 

Trotz Niederlage darf das Team stolz auf die Leistung sein. Gegen ein starkes Team konnte mitgehalten werden, es sind viele positive Punkte daraus zu gewinnen, welche für die nächsten Partien mitgenommen werden können. Denn bereits am nächsten Dienstag gehts weiter in Möhlin: Ohne Kim, dafür wird Piera ihr Comback geben. Drücken wir die Daumen, dass es mit den 3 Punkten klappt! Und gute und schnelle Besserung an Kimi! #GoLägere

dju17.jpg
2 Niederlagen an Mini-Heimrunde

zurück