Eis Äntli, eis Bei, zwei Bei, Platsch!

Wochenende, wir schreiben den 07.03.2020, es ist 11:00: Die Hallen sind bereit für unsere Spiele! Die Netze stehen, die Schiedsrichter sind vor Ort, Anpfiff. Das Rezept für ein erfolgreiches Lägern-Spiel ja eigentlich immer dasselbe, trotzdem ist jedes Spiel einzigartig! 

von Stefanie Volkart

Das Rezept:

  • 2 Tassen Volleyballspielvermögen, davon 1 Tasse Technik, 1 Tasse Taktik
  • 1 Tasse Ausdauer
  • 1 Tasse Konzentration
  • 1 Tasse gute Stimmung - in Form von Fans, falls vorhanden
  • 1 Tasse Willensstärke
  • 1 Tasse Spass
  • 1 Messerspitze Glück

Wir starten mit dem U23I Spiel um 11:00 gegen VBC Rupperswil, 2. Liga; das Niveau wie gewohnt hoch, das Tempo ebenso. Schnell ist klar für dieses Spiel werden allenfalls doch 2 Tassen Ausdauer benötigt, denn Rupperswil macht es unseren Girls nicht leicht. Mit dabei bei diesem Spiel zwei unserer U23II. Aus Passeusenmangel eine davon dann auch gleich für alle 5 Sätze auf dem Feld - sie hätte ihren Job nicht besser machen können! Die Willensstärke bei unseren Frauen hoch, diese Tasse überfüllt, sodass wir in diesem Spiel die Messerspitze Glück getrost weglassen können! Am Schluss steht es 3:2 für unsere Girls, und wir haben den ersten Sieg des Tages!

Im Anschluss das Spiel unserer U23II gegen DTV Künten. Hier müssen wir uns leider 3:0 geschlagen geben, dennoch können auch Lägern-Erfolge gefeiert werden. Wir haben eine neue Spielerin dabei, Service von oben hat sie schon im Griff, Hut ab! Spannend zu sehen, wie die vielleicht erst halbvolle Tasse Technik mit einer überfüllten Tasse Willensstärke und Spass kompensiert werden kann.

Um 15:00 heisst es dann gleich 2x Damen 4. Liga, 2x Lägern, 2x Seetal! In der Gruppe A spielt unser Damen 2 gegen den 1. Platzierten Seetal – keine einfache Aufgabe. Dennoch scheint auch bei unseren Frauen das Rezept nicht schlecht aufzugehen, immerhin 1 Satz können sie Seetal abnehmen, verlieren das Spiel aber leider mit 1:3. In der Halle daneben spielt das Damen 3 ebenfalls gegen Seetal, dieses in der Mitte der Tabelle klassiert. Hier gibt es heute nur ein Motto – gewinnen! Punkte müssen her, so will man sich doch unbedingt noch vor dem Abstieg retten. Die Tasse gute Stimmung hier eindeutig mit zwei Tassen ersetzt, Fans sind anwesend und unterstützen das Team wo sie nur können. 4 Sätze werden gespielt, 3 davon gehen auf unser Konto, und die ersehnten 3 Punkte sind endlich da!

Nach der letzten Heimrunde der Saison steht am Abend, ganz im Sinne der Tradition, der Fondüplausch an. Es wird viel geredet und diskutiert, Spiele analysiert, im Fokus hier aber definitiv nicht die Tasse Konzentration oder Volleyballvermögen sondern einfach nur Spass und Geniessen – Lägerngaudi! Gesellschaftsspiele dürfen natürlich nicht fehlen – Eis Äntli, eis Bei, zwei Bei, Platsch! erklingt es bald durch den ganzen Raum. Doch spätestens ab dem dritten Entchen haben unsere Entchen dann häufig plötzlich drei Beine oder fallen doppelt ins Wasser. Später am Abend wird die Musik aufgedreht, die Tische beiseitegeschoben und die Tanzfläche eröffnet. Abschliessend gibt es nur eines zu sagen „Lägernfamily - eifach nur en geile Huufe!“

Fotos der Heimrunde sind hier zu finden: Zur Galerie
Fotos der Abschlussparty sind hier zu finden: Zur Galerie

img_4539.jpg
Eis Äntli, eis Bei, zwei Bei, Platsch!

zurück